Medienmitteilungen

13.08.2008

Neue Managementweiterbildung auf Hochschulniveau für Fachleute aus dem Gesundheitswesen

Im März 2009 startet am Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung der Berner Fachhochschule eine neue Managementweiterbildung für Fachleute des Gesundheitswesens (leitende Ärzte, Oberärzte, Bereichsleitende oder Kader): Ihnen wird praxisnah und anwendungsorientiert das nötige Management-Know-how vermittelt, damit sie Organisationseinheiten im Gesundheitswesen erfolgreich führen und leiten können. Der berufsbegleitende Studiengang dauert 1 ½ Jahre und wird mit dem eidgenössisch anerkannten und geschützten Titel Executive Master of Business Administration abgeschlossen.

07.08.2008

Qualitätssicherung: Vier Weiterbildungsstudiengänge erfolgreich evaluiert

Das Organ für Akkreditierung und Qualitätssicherung der schweizerischen Hochschulen (OAQ) hat vier Weiterbildungsstudiengänge auf Stufe Executive Master of Business Administration (EMBA) des Fachbereichs Wirtschaft und Verwaltung der Berner Fachhochschule erfolgreich evaluiert.

09.06.2008

Erfolgreicher Massage-Tag 2008

„Relax and help“: Unter diesem Motto haben am Samstag, 7. Juni 2008, Physiotherapie-Studierende des Fachbereichs Gesundheit der Berner Fachhochschule für einen guten Zweck massiert. 293 Personen profitierten vom Angebot; so kamen CHF 6'000.– zusammen. Der Erlös ist für die „Vereinigung für mehrfachbehinderte Kinder in Madagaskar APEP“ bestimmt. Der nächste Massage-Tag findet voraussichtlich im Juni 2009 statt.

29.05.2008

Benefiz-Veranstaltung: Physiotherapie-Studierende massieren für einen guten Zweck

„Relax and help“: Unter diesem Motto massieren Physiotherapie-Studierende des Fachbereichs Gesundheit der Berner Fachhochschule am Samstag, 7. Juni 2008, für einen guten Zweck. Eine 30-minütige Massage nach Wahl kostet CHF 20.–. Der Erlös kommt der „Vereinigung für mehrfachbehinderte Kinder in Madagaskar APEP“ zu Gute. Massiert wird von 9 bis 17 Uhr an der Murtenstrasse 10 in Bern.

06.05.2008

Dr. des. Cornelia Oertle ist neue Fachbereichsleiterin Gesundheit

Der Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule wird neu von Dr. des. Cornelia Oertle geleitet. Die ehemalige stellvertretende Zentralsekretärin der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren hat Anfang Mai die Nachfolge von Marianne Janssen angetreten.

02.04.2008

Neues Weiterbildungsangebot in Marketing und Sales

Der Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bietet ab April 2008 neu eine berufsbegleitende Weiterbildung (Certificate of Advanced Studies CAS) in Marketing und Sales an. In 20 Studientagen verteilt auf ein halbes Jahr lernen die Teilnehmenden das Einmaleins des Marketings mit Schwergewicht Verkauf.

02.04.2008

20 diplomierte Human Resources Management Fachleute

Am 4. April 2008 haben 20 Studierende die zweite Durchführung des Studiengangs "Executive Master of Business Administration, Vertiefung in Human Resources Management" der Berner Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen.

02.04.2008

Forschungsprojekt Paarbeziehungen im Alter: Paare kurz vor der Pensionierung gesucht

Wer heute pensioniert wird, kann davon ausgehen, dass er noch 15 bis 20 Lebensjahre vor sich hat. Die meisten Menschen verbringen diese Zeit nicht alleine, sondern zusammen mit einem Partner oder einer Partnerin. Es ist wenig bekannt, wie sich Paare mit Veränderungen durch die Pensionierung auseinandersetzen. Um mehr darüber zu erfahren, hat der Fachbereich Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule ein Forschungsprojekt zu „Paarbeziehungen im Alter“ gestartet. Dazu werden Paare kurz vor der Pensionierung gesucht, die sich für ein Interview zur Verfügung stellen.

11.03.2008

Mieterschaftskonflikte: Lärm sorgt für Krach

Lärm, die Missachtung gesetzlicher Ruhezeiten und gemeinsam genutzter Raum sind – gemäss einer neuen Studie der Berner Fachhochschule – die häufigsten Gründe für Mieterschaftskonflikte. Wie lässt sich dieses Konfliktpotenzial verringern? Die Studie zeigt, dass neben sozioökonomischen Faktoren auch die Architektur eine Rolle spielt: In Hochhäusern, die den Bewohnenden Anonymität gewährleisten und klar abgrenzbare Territorien zuweisen, kommt es zu weniger Konflikten als in anderen Liegenschaftstypen.

23.01.2008

Neues Weiterbildungsangebot in evidenzbasierter Pflege

Der Fachbereich Gesundheit bietet ab März 2008 neu eine berufsbegleitende Weiterbildung (Certificate of Advanced Studies CAS) in evidenzbasierter Pflege an. Die Teilnehmenden lernen, wie sie wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnbringend in ihren Berufsalltag integrieren.

Treffer 171 bis 180 von 198