Medienmitteilungen

31.05.2016

Tag der offenen Tür - Samstag, 4. Juni 2016

Gesundheitsfachleute trainieren im Studium an der Berner Fachhochschule zahlreiche praktische Fertigkeiten. Der Fachbereich Gesundheit stellt die Bachelor- und Masterstudiengänge sowie diverse Forschungsprojekte am Tag der offenen Tür (Samstag, 4. Juni 2016) vor.

Die Gäste sind eingeladen, Ihre körperliche Belastbarkeit testen zu lassen, diätetische Spezialprodukte zu degustieren oder sich im Gebärzimmer verschiedene Geburtspositionen zeigen zu lassen. Zudem können sie in Erfahrung bringen, welche Rolle Schauspielerinnen und Schauspieler im Studium der Gesundheitsberufe spielen.

Die Gäste können an geführten Präsentationen teilnehmen und auf einem individuellen Rundgang das Skills-Center sowie das Bewegungslabor kennenlernen.

19.05.2016

Eröffnung BFH-Zentrum Digitale Gesellschaft

Die BFH führt etablierte Forschungsgruppen und Institute zu ausgewählten Themen der Digitalisierung zusammen: Im BFH-Zentrum Digitale Gesellschaft erarbeiten multidisziplinäre Teams praxistaugliche Digitalisierungskonzepte für den Staat, die Wirtschaft, das soziale Zusammenleben und die Kultur. Startschuss gibt der Kick-Off-Anlass am 26. Mai in Bern.

12.05.2016

Vertrauen ins Aufstehen statt Angst vorm Stürzen

Eine Studie der Berner Fachhochschule zeigt auf, dass pflegebedürftige Bewohner/innen in Alters- und Pflegeheimen selbständiger sind, als ihnen Mitarbeitende oder Angehörige zutrauen. Durch gezielte Schulung in bewegungsbasierter Alltagsgestaltung lernen sie, selbständig oder mit nur wenig Unterstützung vom Boden aufzustehen. Mehr Selbständigkeit und Selbstbestimmung fördert zudem die Sinnhaftigkeit des Heimalltags.

02.05.2016

71 neue Bachelor- und Masterdiplome in Sozialer Arbeit

Am 29. April 2016 konnten an der Diplomfeier des Fachbereichs Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule in der Fabrikhalle 12 in Bern 65 Absolventinnen und Absolventen ihr Bachelor-Diplom entgegennehmen. 56 Frauen und 9 Männer sind damit neu berechtigt, den Titel «Bachelor of Science BFH in Sozialer Arbeit» zu tragen. Den Titel «Master of Science BFH in Sozialer Arbeit» erlangten 5 Frauen und 1 Mann.

25.04.2016

Alter(n) auf dem Bauernhof

Für Bäuerinnen und Bauern ist die Pensionierung oft weniger einschneidend als für andere Berufsgruppen. Mit welchen Herausforderungen sie im dritten Lebensabschnitt konfrontiert sind, zeigt eine Studie der Berner Fachhochschule.

24.02.2016

Der Grat zwischen Herausforderung und Spassfaktor

Weshalb verbringen ältere Erwachsene ihre Zeit immer häufiger mit Musikunterricht? Das Forschungsprojekt ‚Instrumentalunterricht 50+‘ der Berner Fachhochschule zeichnet die unterschiedlichen Motivationen auf und zieht Schlüsse für den Unterricht.

13.01.2016

«Wenn die Psyche es nicht schafft» - Fachtagung Geburtshilfe

Psychische Erkrankungen von Schwangeren und Müttern sind in der Schweiz ein wenig beachtetes, für die Betroffenen aber ein gravierendes Gesundheitsproblem. Während der Schwangerschaft werden knapp 12%, im ersten Jahr nach einer Geburt etwa 17% der Frauen wegen eines psychischen Leidens behandelt.

Die Fachtagung Geburtshilfe, welche die Berner Fachhochschule in diesem Jahr gemeinsam mit dem Inselspital, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, organisiert, widmet sich deshalb dem Thema «Psychische Erkrankungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt». Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Präventionsstrategien werden aus der Perspektive der unterschiedlichen Professionen beleuchtet und zeigen auf, wie betroffene Frauen und Familien einen Umgang mit psychischen Erkrankungen finden können.

Die Berner Fachhochschule führt in interdisziplinärer Kooperation mit der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Inselspital Bern, am 22. Januar 2016 eine Fachtagung durch, die sich den Fragen rund um die psychischen Erkrankungen von betroffenen Schwangeren und Müttern widmet.

25.11.2015

Armutsrisiko von Neurentnern deutlich gestiegen

In den letzten 15 Jahren ist das Armutsrisiko im Alter aufgrund von Vorsorgelücken deutlich gestiegen. Dies zeigt eine neue Studie des BFH-Zentrums Soziale Sicherheit. Ursachen dafür sind Brüche in der Familien- und Erwerbsbiografie, die immer häufiger auftreten.

24.11.2015

Gutes Zeugnis für Schweizer Pflegeheime

Wie beurteilen Bewohnerinnen und Bewohner die Pflegequalität in Schweizer Pflegeheimen? Wie schätzen sie ihre Lebensqualität ein? Mit diesen Fragen beschäftigte sich ein Forschungsprojekt der Berner Fachhochschule. Die Resultate zeigen: Trotz spürbarem Zeitdruck beim Personal fühlen sich Bewohnerinnen und Bewohner grundsätzlich gut betreut.

17.11.2015

Beste Zukunftsaussichten nach dem Studium

330 Studierende haben ihr Bachelor – oder Masterstudium an der Berner Fachhochschule in Physiotherapie sowie in Ernährung und Diätetik, als Pflegefachperson oder Hebamme abgeschlossen. Der Fachbereich Gesundheit konnte anlässlich der Abschlussfeier vom 12. November 2015 das 1500. Diplom verleihen und entlässt die Absolvierenden mit einem zukunftsfähigen Beruf ins Arbeitsleben, denn im Gesundheitswesen sind die neuen Fachkräfte gefragt.

Die Rednerinnen und Redner ermutigten die jungen Berufsfachleute, Verantwortung zu übernehmen und sich zu engagieren.

Frau Dr. Margrit Leuthold, Geschäftsführerin Patientensicherheit Schweiz, legte in ihrem Grusswort den Fokus auf die Sicherheit von Patientinnen und Patienten und den Umgang mit Fehlern: Mit zahlreichen Trainings in Kommunikation, zusammen mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern, haben die Absolvierenden während ihres Studiums den wichtigsten Schlüssel für die Patientensicherheit erhalten. Nur mit professioneller Kommunikation können Fehler vermieden, Risiken vermindert und die Sicherheit verbessert werden.

Treffer 31 bis 40 von 198