Medienmitteilungen

03.11.2014

BFH stärkt Themenführerschaft in vier Bereichen

Die Berner Fachhochschule BFH bündelt auf der Basis von etablierten Forschungsgruppen in vier ausgewählten Bereichen ihre Kompetenzen. Sie will in diesen Bereichen ihre Themenführerschaft weiter ausbauen. Diese BFH-Zentren erarbeiten künftig in schweizweit einzigartiger Kombination Antworten auf zukunftsrelevante Herausforderungen.

30.10.2014

1‘000. Diplom am Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule

Annina Sahli aus Bern erhält das 1‘000. Diplom des Fachbereichs Gesundheit. Während des Studiums hat die ambitionierte Pflegefachfrau ihre Zukunftspläne neu entworfen.

Gemeinsam mit 334 weiteren Absolvierenden der Bachelor- und Masterstudiengänge Pflege, Physiotherapie, Hebamme sowie Ernährung und Diätetik feiert Annina Sahli am 31.Oktober 2014 im Kulturcasino Bern den Abschluss ihres Studiums. Sie hat an der Berner Fachhochschule den «Master of Science in Pflege» erworben. Ihr Diplom ist das 1‘000., das der Fachbereich Gesundheit nur 8 Jahre nach seiner Gründung ausstellt. Rückblickend ist für Annina Sahli besonders das grosse Netzwerk von Fachpersonen, Expertinnen und Experten, das sie sich während des Studiums erarbeiten konnte, sehr wertvoll. Während des Masterstudiums haben sich für sie neue berufliche Wege eröffnet. Annina Sahli macht sich selbständig und eröffnet mit weiteren Fachpersonen ein ambulantes Zentrum für psychische Gesundheit. Das Gesundheitswesen hält für die Fachpersonen unterschiedliche Wege für ihre berufliche Zukunft bereit. Mit dem Abschluss des Bachelor- respektive Masterstudiums erreichen die Absolvierenden einen wichtigen Meilenstein.

22.10.2014

«Office goes Art» an der Berner Fachhochschule

Der Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule öffnet seine Räume für die Ausstellung «Office goes Art». Vorlesungsräume und Skills-Räume werden für einen Tag in Kunsträume verwandelt.

Am Samstag 25. Oktober 2014 verwandeln Kunstschaffende für einen Tag die Räume an der Murtenstrasse 10 in Bern. Von 12.30h – 21.00h sind die Türen für alle Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die 18 Künstlerinnen und Künstler von «Office goes Art» gestalten Büros, Aufenthaltsräume, Vorlesungsräume und Skills-Räume, in welchen die Studierenden der Berufsgruppen Physiotherapie, Pflege, Geburtshilfe sowie Ernährung und Diätetik ausgebildet werden. Die Kombination Kunst und Gesundheitsberufe lädt zu innovativen Experimenten ein; viele Überraschungseffekte erwarten die Besucherinnen und Besucher. Alle Künstlerinnen und Künstler sind während der ganzen Ausstellung vor Ort und erläutern ihre Kunstwerke.

23.09.2014

Wofür Weiterbildung? Die Berner Fachhochschule diskutierte mit Führungspersonen

Die Verantwortlichen für Weiterbildung der Berner Fachhochschule BFH haben sich am Dienstagnachmittag in Münsingen mit Führungspersonen der Region aus den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Sozialer Arbeit getroffen, um mit ihnen den Nutzen von Weiterbildung für ihre Institution zu diskutieren.

18.09.2014

42 neue Bachelor- und Masterdiplome in Sozialer Arbeit

Am 19. September 2014 können an der Diplomfeier des Fachbereichs Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule im Kornhausforum in Bern 31 Absolventinnen und Absolventen ihr Bachelor-Diplom entgegennehmen. 29 Frauen und 2 Männer sind damit neu berechtigt, den Titel «Bachelor of Science BFH in Sozialer Arbeit» zu tragen. Den «Master of Science BFH in Sozialer Arbeit» erlangten 9 Frauen und ein zwei Männer. Ihnen wird an der Feier das Master-Diplom übergeben.

17.09.2014

Motiviert für ein Studium im Gesundheitswesen

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachpersonen im Gesundheitswesen ist hoch und wird gemäss Untersuchungen in den nächsten Jahren weiterhin steigen. Die Berner Fachhochschule Gesundheit reagiert auf die Nachfrage: 342 Studierende haben am 15. September 2014 ihr Studium in Pflege, Ernährungsberatung und Diätetik, Physiotherapie sowie Hebamme begonnen. Einen wichtigen Teil des Bachelor- und Masterstudiums bilden in allen vier Disziplinen die praktischen Trainingssituationen. So trainieren alle Studierenden der Berner Fachhochschule Gesundheit herausfordernde Situationen der Kommunikation konkret mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern. Mit den praktischen Trainings üben die Gesundheitsfachpersonen bereits im Studium, wie im Gespräch auf die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten eingegangen werden kann.

25.06.2014

Und die Angehörigen?

Am 24. Juni 2014 hat die Senevita Stiftung zum ersten Mal den Förderpreis «Lebensgestaltung im Alter» vergeben. Die zwei ausgezeichneten Masterarbeiten beschäftigen sich mit Themen rund um die Angehörigen. Einerseits um die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege entfernt lebender Angehöriger und andererseits um Menschen, die ihre Angehörigen im assistierten Suizid begleiten. Senevita gestaltet und organisiert den Wettbewerb gemeinsam mit dem Institut Alter der BFH.

25.04.2014

85 neue Bachelor- und Masterdiplome in Sozialer Arbeit

Am 25. April konnten an der Diplomfeier des Fachbereichs Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule 78 Absolventinnen und Absolventen ihr Bachelor-Diplome entgegennehmen. 63 Frauen und 15 Männer sind damit neu berechtigt, den Titel «Bachelor of Science BFH in Sozialer Arbeit» zu tragen. Den «Master of Science BFH in Sozialer Arbeit» erlangten 1 Mann und sechs Frauen. Ihnen wurde an der Feier das Master-Diplom übergeben.

25.04.2014

Pflege beim «Burdorfer Innopreis» nominiert

Erstmals in der elfjährigen Geschichte des Burgdorfer Innopreises war ein Projekt aus der Pflege im Finale des Burgdorfer Innopreises. Aline Wenger, Absolventin des Master of Science in Pflege der Berner Fachhochschule Gesundheit, konnte mit ihrer Master-Thesis zum Thema <Leben in zwei unterschiedlichen Kulturen: «Bisschen Schweiz, bisschen Kosovo»: Diabetes mellitus Typ 2 bei der Schweizer Migrationsbevölkerung aus dem ehemaligen Jugoslawien.> die Jury überzeugen.

26.03.2014

Wissenschaftspreis für zwei Hebammen BSc der Berner Fachhochschule Gesundheit

Anlässlich der ersten Preisverleihung des internationalen «Bübchen»- Wissenschaftspreis wurden zwei Studierende des Bachelorstudiengangs Hebamme der Berner Fachhochschule Gesundheit ausgezeichnet.

Der Babypflegeartikel-Hersteller «Bübchen» will mit dem Wissenschaftspreis einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Schutz und Pflege für Mutter und Kind leisten. Nicht zum ersten Mal empfangen Studierende des Bachelorstudiengangs Hebamme einen internationalen Preis. Dies zeigt, dass der Studiengang der Berner Fachhochschule Gesundheit im europäischen Vergleich ein wissenschaftlich hohes Niveau ausweist.

Treffer 41 bis 50 von 191